D1 geht 0:4 in Seckbach unter

D2 gewinnt enges Spitzenspiel

Nach zwei ausgefallenen Spieltagen und einem spiefreien Wochenende startete die D2 am 10.3. endlich in die Rückrunde.
Wie es der Spielplan so wollte, stand gleich das Spitzenspiel auf dem Programm.
Erster gegen Zweiter oder die beiden ungeschlagenen Teams der Gruppe. Germania Ginnheim gewann seine bisherigen Spiele ebenso wie die SG. Nur beim Remis im Hinspiel ließen beide Mannschaften Punkte liegen.
Die Gastgeber haben schon zwei Spiele mehr absolviert. Für unsere Mannschaft stand deshalb heute im Vordergrund, den Rückstand auf die Germanen zu halten oder bestenfalls zu verkürzen.


Auf der schönen Anlage der Germania sahen die Zuschauer bei kühlem aber sonnigem Wetter ein spannendes Spiel. Ein Spiel, das hielt, was die Tabellensituation versprach.
Beide Teams zeigten ein gut organisiertes Abwehrverhalten und verstanden es ausgezeichnet, das Aufbauspiel des Gegners zu stören. Zwar gab es in der ersten Halbzeit einige Chancen mit einem Chancenplus für die Gastgeber. Das Spielgeschehen fand aber in erster Linie im Mittelfeld statt. Dennoch war es aber ein Spiel für Freunde der Taktik. Beide Teams deuteten in schnellen Kombinationen kurz ihr Können an und zeigten, warum sie an der Tabellenspitze stehen. In der Regel wurden die Kombinationen dann kurz vor dem Strafraum unterbunden. Besonders der rechte Verteidiger der Germanen zeigte ein starkes Stellungsspiel und machte abwechselnd Steven und Henry ihr Flügelspiel schwer. Es zeichnete sich ab, dass dieses Spiel durch einen Fehler entschieden werden kann.


In der zweiten Hälfte gelang es unseren Jungs, den Druck zu erhöhen und die Germanen mehrfach in Bedrängnis zu bringen. Yannick gab einige Weitschüsse ab. Einigen Kombinationen fehlte nur noch der passende Abschluss. 10 Minuten vor dem Ende unterlief den Gastgebern dann der eine Fehler, der die Entscheidung bringen sollte. Steven konnte sich am linken Flügel durchsetzen und flankte den Ball vor das Tor. Jonas schoss im Gedränge auf das Tor und der abgefälschte Ball rollte langsam ins Netz.
Die Gastgeber erhöhten in den letzten Minuten noch den Druck und das insgesamt sehr faire Spiel wurde etwas ruppiger.  Wirklich gefährlich wurde es vor unserem Tor aber nicht mehr.


Ein enges Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe, das mit einem nicht unverdienten Sieg endete.
Ein Sieg, der die Saison offen hält. Nicht mehr und nicht weniger. Denn jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden. Im nächsten geht es Zuhause gegen die Germanen aus Enkheim.


Es spielten:
Hidayet, David, Seaf, Kadir, Daniel, Henry, Yannick, Giovanni, Steven, Jonas 1, Ben, Miray, Aykan

 


D2 gewinnt gegen die SG Riederwald


Ein 9:0 Heimsieg und schlechte Verlierer.

Die sportliche Geschichte des Spiels ist schnell erzählt:
Das Heimspiel  am 07.10. gegen den Tabellenvorletzten war ein Spiel auf ein Tor. Die Schüsse auf das Gästetor kamen im Minutentakt. Allein in der ersten Hälfte waren es 21 abgegebene Schüsse, von denen allerdings nur vier im Netz landeten. Jeder unserer Spieler hat heute auf das Gästetor geschossen. Das ist natürlich ein Ausdruck der Torgefährlichkeit eines ausgeglichenen Kaders. Heute war es allerdings ein Beispiel dafür, dass jeder versuchte, ein Tor im Spiel gegen einen schwächeren Gegner zu machen. Dabei wäre das gegen die Preußen gezeigte Kombinationspiel wesentlich geeigneter gewesen, um mehr Tore zu schießen. So fielen heute 4 Tore in der ersten und 5 Tore in der zweiten Hälfte. Dazu noch ca. 6 Pfostentreffer und vielzählige weitere Chancen.


Die Gäste kamen im ganzen Spiel auf drei Schüsse in Richtung Tor. Das macht die ganzen weiteren Geschehnisse um das Spiel herum um so unverständlicher. Das Riederwälder Trainergespann fiel durch aggressives Verhalten auf. Zunächst gegenüber dem guten Schiedsrichter im Teenageralter. Später auch gegenüber unserem Trainer und einem unserer Spieler. Dabei wurde die Wortwahl, Gestik und Körpersprache durchaus als Bedrohung empfunden. Inhaltlich kann die Kritik an dem Schiedsrichter nur als lächerlich bezeichnet werden. Nach dem Spiel fielen dann noch einige Beleidigungen in Richtung der Zuschauer. Die SG Riederwald hat mit diesem Trainer keinen guten Eindruck hinterlassen.

Nach der Ferienpause geht es weiter mit dem Auswärtsspiel in Harheim.

Es spielten: Henri, Hidayet, Seaf, Miray, Steven 3, Kadir, Giovanni 3, Jonas, Ben, Yannick 3, Marco, Alen, Daniel P.


D2 gewinnt bei den Preußen

Mit einer starken Leistung siegte die D2 am 30.09. bei Viktoria Preußen mit 4:1

Der bisherige Saisonverlauf war von zwei spielfreien Tagen unterbrochen und so konnte nun im vierten Spiel die Saison endlich richtig losgehen. Passend dazu gab es Frühnebel, Sonne und einen gepflegten Rasenplatz. Es war also angerichtet.

Die Mannschaft war von Beginn an hellwach und nahm das Heft in die Hand. Sie spielte konzentriert und kombinierte sich über das Spielfeld. Sie erspielte sich allein in der ersten Halbzeit elf gute Chancen, darunter einige hochkarätige.
Aber entweder stand dem Führungstreffer der sehr gute Torwart im Weg oder es fehlte die nötige Präszision. Kurz vor dem Pausenpfiff traf Giovanni endlich in den Winkel.
In der zweiten Hälfte bot sich zunächst das gleiche Bild. Bornheim war weiter spielbestimmend. Den Preußen boten sich nun aber einige Möglichkeiten zu Kontern. Jedoch waren David und Seaf stets zur Stelle und vereitelten diese, bevor sie in Tornähe kamen.
In der 41. Minute traf Ben mit einem schönen Weitschuss in den Winkel zum überfälligen 2:0. Mit dem Vorsprung spielte es sich nun etwas unbeschwerter und nur zwei Minuten später traf Giovanni die Latte. Den Abpraller köpfte Kadir zum 3:0 ins Tor. Es folgten zunächst zwei weitere Pfostentreffer von Kadir, bis David ein schönes Solo mit einem Heber über den Torwart zum 4:0 abschloss. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang den Gastgebern durch einen Flachschuss noch der Anschlusstreffer zum 4:1.

Fazit: Ein starkes Spiel der ganzen Mannschaft gegen einen diszipliniert spielenden Gegner. Bemerkenswert war, dass wirklich jeder mit jedem fein kombiniert hat. Auch wenn einige Pässe nicht ankamen, die Intension dahinter war meistens die Richtige. Bemängeln kann man eigentlich nur die Chancenverwertung.
Am nächsten Spieltag kommt die SG Riederwald.
 
Es spielten: Henri, Seaf, Miray, Steven, Kadir 1, Giovanni 1, Jonas, Ben 1,Yannick, Marco, Daniel P, David 1, Aykan

 

D2 gewinnt souverän in Enkheim

Beim Auswärtsspiel am 15.09. in Enkheim zeigte unsere Mannschaft zumindest in der ersten Halbzeit eine gute Leistung und siegte hochverdient mit 6:0.

Henry startete schon nach 50 Sekunden den Torreigen und schoss von halblinks flach ins lange Eck. Nach zwei Minuten gelang Jonas nach schöner Vorarbeit von Giovanni das 2:0. Das Spiel kannte nur eine Richtung, auf das Tor der Gastgeber. Eine tolle Flanke von Henry köpfte Jonas zum 3:0 und Giovanni schoss zum 4:0 in den Winkel.
Mit einer Bogenlampe von halblinker Position erzielte der glänzend aufgelegte Henry den 5:0 Pausenstand.

Das Spiel war eigentlich gelaufen. Dennoch gab es in der zweiten Hälfte einige unschöne Szenen.Die Gastgeber spielten, aufgeputscht durch eine sehr laute Kabinenansprache, ein agressives Pressing, gepaart mit Manndeckung. Allerdings konnten sie keinen spielerischen Nutzen aus diesen Maßnahmen ziehen. Erst Mitte der zweiten Hälfte ergab sich die erste Chance für die Enkheimer. Das Spiel war völlig zerfahren. Der Enkheimer Anhang fiel durch lautstarke Häme über den jungen Schiedsrichter auf. Vielleicht sind die vielen Zeitstrafen für die Enkheimer Spieler auch ein Resultat der mangelhaften Vorbildfunktion des Enkheimer Anhangs. Kurz vor Spielende erhöhte Giovanni noch auf 6:0.
Am nächsten Spieltag heißt der Gegner Viktoria Preußen, der bisher noch keinen Punkt abgegeben hat.

Es spielten:  Hidayet, Henri 2, Seaf, Miray, Steven, Kadir, Giovanni 2, Jonas 2, Ben,Yannick, Marco, Evren, David


D2 als Einlaufkids beim Spiel FSV-SGE