Wir brauchen uns nicht zu verstecken

Sonntag, 30. März 2014

Pascale König

Die Personalsituation der 2. Mannschaft hat sich für Sonntag etwas gebessert. Mit Stefan Knichel, Basti Greß und Kevin Hofacker kehren drei Stammspieler aus dem Urlaub zurück. Allerdings kehrt Kevin erst einen Tag vor dem Spiel zurück und konnte somit die Woche nicht trainieren. Für das wichtige Spiel gegen den 1. Rödelheimer FC werden leider mit Jörg Starmann (beruflich), Aleks Frenkel (Urlaub), David Cornel (Urlaub) und Semih Ünal (Rotsperre) wichtige Kräfte fehlen.
Bornheims Trainer König vor der wichtigen Partie gegen den Tabellenzehnten „Wir erwarten ein sehr schweres und kampfbetontes Spiel, und wie wir erfahren haben, werden wir auf dem Rödelheimer Hartplatz spielen.“ Bei gemeldeten Temperaturen von über 20 Grad ist das zwar nicht ganz verständlich, aber mit dieser Entscheidung, wenn sie denn stimmt, muss man wohl oder übel leben.
„Für uns ist das Spiel unheimlich wichtig und unser Ziel sind drei Punkte“ gibt sich Pascale König unabhängig vom Spieluntergrund kämpferisch. Im Hinspiel, das unentschieden 3:3 endete, präsentierten sich die Rödelheimer als kampfstarke und kompakte Mannschaft. Und der Last-Minute-Sieg in Griesheim vom vergangenen Sonntag sollte dem ehemaligen Gruppenligist zusätzlich Auftrieb geben. Trotzalledem, optimistisch gibt Pascale König die Richtung für Sonntag vor: „Meine Jungs brauchen sich mit ihrer Leistung gegen Hausen nicht zu verstecken. Die Mannschaft ist heiß und bereit, und wir werden alles dafür geben, drei Punkte mit nach Bornheim zu nehmen.“ (GG)