Lockerer Aufgalopp zum Rückrundenstart

Einen optimalen Rückrundenstart erwischte das Team von Trainer Manfred Michel zum Auftakt in der Hessenliga und kam zu einem ungefährdeten 0:3-Auswärtserfolg beim Schlusslicht RSV Roßdorf. Nach dem Erfolg belegt Bornheim Platz 5 in der Tabelle der Hessenliga, hat aber bei einem Spiel mehr als die Konkurrenz, nach wie vor nur 7 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Hatte sich Bornheim in den Anfangsminuten auf dem schwer zu bespielenden Roßdorfer Rasen noch ein wenig schwer getan, so trug der frühe Doppelschlag durch Nicole "Jackson" Gueye und Marlies Brönner rasch dazu bei, die Partie aus einer guten Ausgangsposition führen zu können. Zunächst war es Gueye, die mit einem ihrer gefürchteten Distanzfreistöße die 1:0-Führung (10.) herausschießen konnte. Nur 5 Minuten später war es Marlies Brönner, die nach einem weiteren, von Jenny Zitnik getretenen Freistoß per Fuß zur Stelle war und den Ball zum 2:0 über die Linie befördern konnte. Mit der sicheren Führung im Rücken, tat sich Bornheim fortan leichter und hatte das Spiel im Griff. Insbesondere Angreiferin Khaoula El Bakali stellte sich dabei immer wieder als Ausgangspunkt permanenter Gefahr dar und konnte von der Roßdorfer Defensive nicht in den Griff bekommen werden. Fast wäre ihr bereits vor der Pause das vorentscheidende 3:0 gelungen, doch verfehlte sie per Kopf nach einer Gueye-Flanke das Tor nur um Haaresbreite (37.). Dagegen waren die Gastgeberinnen lediglich nach Freistoßsituationen ansatzweise gefährlich, ohne dabei aber ernsthafte Torgefahr ausstrahlen zu können.

Auch nach der Pause bestimmte Bornheim das Geschehen und kam nun auch zu weiteren guten Möglichkeiten, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Zweimal boten sich der nach wie vor bärenstark aufspielenden El Bakali hervorragende Einschussmöglichkeiten (49./68.), jedoch verfehlte sie das Ziel in beiden Fällen jeweils nur knapp. Fast hätte sich dies gerächt, als Roßdorfs Michelle Pless nach schöner Einzelleistung aus spitzem Winkel zum Abschluss kam (64.), jedoch der Pfosten einen Gegentreffer verhinderte. Im dritten Anlauf gelang es El Bakali auf der anderen Seite schließlich doch, mit dem 3:0 (72.) –nach toller Vorarbeit von Nicole Stilger- den Deckel auf den Topf zu machen und die endgültige Entscheidung herbeizuführen. So stand am Ende schließlich ein ungefährdeter Bornheim Erfolg, der bei etwas konsequenterer Chancenverwertung durchaus auch höher hätte ausfallen können.

"Für den Rückrundenauftakt war das genau der richtige Gegner", befand Trainer Michel nach dem Abpfiff der Begegnung. "Auch wenn wir uns heute phasenweise etwas schwer getan haben, haben wir trotz der schwierigen Platzverhältnisse auch spielerisch zeitweise gut agiert. Gegen Mittelbuchen werden wir uns allerdings steigern müssen, wenn wir wieder etwas Zählbares holen wollen" war Michel aber dennoch zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Im Hinblick auf das kommende Match gegen Mittelbuchen teilte auch Abteilungsleiter Christoph Schaaff die Auffassung des Coachs: "Wir dürfen uns nicht vom aktuellen Tabellenbild blenden lassen. Mittelbuchen ist sicherlich wesentlich höher einzuschätzen als seine derzeitige tabellarische Position aussagt. Uns erwartet eine schwere Aufgabe!" ist sich Schaaff sicher.

CS

1. und 2. Frauen

Sieg zum Auftakt der "Wochen der Wahrheit"

Kollektives Aufatmen beim Bornheimer Hessenliga-Team: Dank eines knappen aber verdienten 0:1-Auswärtserfolgs bei BG Marburg, konnte das Team von Trainer Sven Walzer den ersten Saisonsieg einfahren und damit gleichzeitig den letzten Tabellenplatz verlassen. „Das war ein eminent wichtiger Sieg in einem für uns richtungsweisenden Spiel“ war der Bornheimer Coach nach dem Spiel dementsprechend erleichtert. Dagegen zeigt die Leistungskurve bei Bornheims „Zweiter“ weiter bergab, die im Heimspiel gegen die FSG Usinger Land sang- und klanglos mit 0:4 unterging.

Weiterlesen...

1. und 2. Herren