Beutel mit Dreierpack

SG Bornheim – SG Anspach 5:1

Sonntag, 6. April 2014

Benni Beutel mit Dreierpack
Benni Beutel erwischte heute mit seinen drei Treffern einen "Sahnetag"

Beim 5:1 Erfolg der Bornheimer gegen den Tabellennachbarn aus Anspach gab es kaum was auszusetzen, und auch in dieser Höhe ging der vierte Sieg in Folge absolut in Ordnung.

„Durch mutiges Pressing und variablem Angriffsspiel war die Führung durch Schneider die logische Konsequenz“ so beschreibt Bornheims Coach Rudolf die Anfangsphase seiner Mannschaft. Zwei Standardtore – nach Eckball von Koch, traf Beutel per Kopf, und ein schnell ausgeführter Freistoß von Kula auf Paul Schmanke, nach dessen Querpass erneut Beutel traf – sorgte für eine beruhigende Führung. Beutels dritten Streich zum 4:0 bereitete der glänzend aufgelegte Paul Schmanke vor. „Die Mannschaft hat in allen Teilen überzeugt“ bilanziert Mail Rudolf und spricht seiner Mannschaft somit das höchste Lob aus. Besonders hervorzuheben sind aber Benni Beutel mit seinem Dreierpack und Paul Schmanke, der neben zweier Vorlagen, heute mit dem 5:0 sein erstes Tor in der Gruppenliga erzielte.

Am kommenden Donnerstag in einem vorgezogenen Spiel bei Viktoria Preußen soll dennoch nachgelegt werden, denn eines möchte Bornheims Trainer Maik Rudolf weiterhin: „sich oben festsetzen“. (GG)

1. und 2. Frauen

In Position gebracht

Mit einem deutlichen 4:1-Erfolg gegen die SG Ueberau, den unmittelbaren Tabellennachbarn und Mitkonkurrenten im Kampf um den Verbleib in der Hessenliga, hat sich Bornheim eindrucksvoll in Position für den Showdown am letzten Spieltag gebracht. Dort wartet mit dem TSV Pfungstadt ein weiterer Rivale im Rennen um den Klassenerhalt. Mit einem Sieg wäre Bornheim gerettet, jedes andere Resultat würde den Weg zurück in die Verbandsliga bedeuten.

Weiterlesen...

1. und 2. Herren

Hessenpokal 2018/19, Bernem ist dabei!

Wir danken den zahlreichen Fans und Unterstützern, die beim gestrigen Finalspiel der SG Bornheim 1945 e.V. Grün-Weiss die Daumen gedrückt haben.

In einem intensiven Endspiel um den Frankfurter Kreispokal hat sich am Ende die SG Bornheim Grün-Weiss knapp mit 2:1 (2:0) gegen die Sportfreunde 04 durchgesetzt und sich somit zum Nachfolger des FC Kalbach gekürt. Auf dem Sportgelände des SV Viktoria Preußen sahen die 400 Zuschauer einen echten Pokalfight, der eigentlich keinen Sieger verdient hatte.