Den Kampf annehmen

SV Nieder-Wöllstadt – SG Bornheim

Sonntag, 30. März 2014

SV Nieder-Wöllstadt

Der Blick auf die Tabelle ist nur allzu trügerisch. Beim SV Nieder-Wöllstadt, derzeit Platz 15, tat sich die SG Bornheim schon immer schwer. Und dieser Gefahr ist sich Trainer Maik Rudolf auch völlig bewusst, wenn er warnt „Der Kampf muss angenommen werden, ansonsten werden wir es mit unserer Schönspielerei sehr schwer haben, die Punkte mit nach Hause zu nehmen.“ Bornheims Kader für das Auswärtsspiel ist zwar immernoch recht überschaubar, aber dennoch so gut, um auch am Sonntag zu bestehen. Immerhin ist das Spielerpersonal mit den beiden Rückkehrern Erich Stanskus und Basti Heinz etwas komfortabler als im letzten Spiel gegen Beienheim.
Aber Maik Rudolf warnt die Leichtsinnigen in Bornheims Reihen noch einmal eindringlich „In der Wetterau tun wir uns immer schwer. Wir haben dort letzte Saison erst in der Nachspielzeit gerade so das 2:2 erzielt.“ (GG)

1. und 2. Frauen

Das Siegen nicht verlernt

Versöhnlicher Saisonausklang für Bornheims Hessenliga-Fußballerinnen: Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge, kam die SG am letzten Spieltag in der nordhessischen Warmetal-Kampfbahn zu einem 2:3-Auswärtserfolg über den TSV Zierenberg und bewiesen damit, dass sie das Siegen nicht verlernt haben. Während die Gastgeberinnen schon vor dem Spiel als Absteiger feststanden, belegt das Team von Trainer Manfred Michel Platz 7 der Abschlusstabelle in Hessens höchster Spielklasse. Lediglich zu einem 3:3-Unentschieden reichte es -trotz einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung- für Bornheims Zweite in der Partie bei der SpVgg. 03 Neu-Isenburg. Dieses Resultat hatte jedoch aus Bornheimer Sicht keinen Einfluss mehr auf das Klassement  der Gruppenliga, das die Bornheimerinnen zum Saisonende als Tabellendritten ausweist.

Weiterlesen...

1. und 2. Herren