Verdienter Pflichtsieg

Spvgg. 05 Oberrad II – SG Bornheim II  2:5

 Oberrad – SGB 2:5

Sonntag, 13. April 2014

Nach drei Niederlagen in Folge verbuchte die 2. Mannschaft mal wieder einen „Dreier“ auf der Habenseite. „Gegen das Tabellenschlusslicht haben wir uns am Anfang schwer getan und mit dem holprigen Rasen kamen wir auch lange nicht zurecht“ so erklärte Pascale König die Schwierigkeiten seiner Mannschaft, das Heft frühzeitig in die Hand zu nehmen. Zudem zeigte die Reserve des Verbandsligisten großen Kampf und Einsatzbereitschaft, was Bornheims Vorhaben nicht leichter machen sollte.
Das 1:0 von Basti Greß durch einen Weitschuss, sollte die nötige Sicherheit geben, aber nur zwei Minuten später kassierte die König-Truppe durch einen Konter den Ausgleich. Daniel Gutberlet per Kopf war es, der erneut die Führung zum 2:1 erzielte. So ging es auch in die Pause.
In der zweiten Hälfte wollte Bornheim den Druck und das Tempo erhöhen, was in den ersten 15 Minuten auch gelang, folglich trafen Moritz Schneider und Niklas Troll zum 4:1. Die „blauen“ ließen es nach der sicheren Führung langsamer angehen, was Oberrad kurzerhand ausnutzte und per Weitschuss das 2:4 markierte. Die Hausherren witterten plötzlich ihre Chance, störten früher und brachten die Bornheimer immer wieder dazu, sich durch Fehlpässe in Schwierigkeiten zu bringen. Aber Deniz Mrugala war es durch einen beherzten 16-Meter-Schuss vorbehalten, für den beruhigenden 2:5 Endstand zu sorgen.
„Am Ende ein verdienter Pflichtsieg, mit dem wir unsere Chancen im Abstiegskampf, auch durch die Ergebnisse unserer Konkurrenten, etwas erhöht haben“, fasst Pascale König das Spiel nach 90 Minuten zusammen. Aber es sind noch sechs Spiele zu absolvieren und es wartet ein hartes Stück Arbeit auf die 2. Mannschaft wenn sie auch in zwei Wochen nach dem Heimspiel gegen die Reserve von Rot-Weiß Frankfurt den Platz wieder als Sieger verlassen möchte. (GG)