D2: Sieg zum Saisonende bringt 4. Tabellenplatz

Das letzte Spiel der Saison gegen den Rödelheimer FC fing nicht gerade vielversprechend an: Es waren gerade mal 70 Sekunden gespielt, da gingen die Gäste nach einer Ecke mit 1:0 in Führung. Danach dauerte es einige Minuten, bis sich unsere Mannschaft von dem frühen Gegentor erholt hatte. Josh konnte nach einer knappen Viertelstunde mit einer schönen Einzelleistung und einem satten Schuss ins kurze Eck ausgleichen. Ähnlich wie im Hinspiel entwickelte sich kein besonders ansehnliches Spiel: Bornheim war die spielstärkere Mannschaft, Rödelheim konnte mit seiner körperlichen Überlegenheit dagegenhalten. Zwingende Torchancen gab es auf beiden Seiten wenige. Eine dieser wenigen Chancen führte unmittelbar vor der Pause zur Bornheimer Führung: Hrvoje setze sich auf dem linken Flügel durch und seine perfekt getimte Flanke konnte Jannis per Kopf zur 2:1-Führung verwandeln.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zusehends härter, zum Teil auch unfairer. Der noch sehr jugendliche Schiedsrichter war nun stark gefordert: phasenweise verlief kaum ein Zweikampf ohne Gemurre auf dem Spielfeld, viele Fouls, zwei ungeahndete Tätlichkeiten – die Partie war nun sehr umkämpft, worunter der Spielfluss stark litt. Bornheim brachte die Führung erfolgreich über die Zeit und war dabei dem dritten Treffer näher als die Gäste dem Ausgleich. Dank des verdienten 2:1-Siegen beendet Bornheim die Saison auf dem 4. Tabellenplatz.

1. und 2. Frauen

Bornheims Aktie weiter im Sinkflug

Auch nach dem 8.Spieltag befindet sich die Bornheimer Frauenfußball-Aktie weiter im Sinkflug. Selbst das zwischenzeitliche kleine Hoch durch den 3:0-Pokalerfolg vom vergangenen Mittwoch gegen die FSG Niedermittlau/Lieblos konnte den Bornheimer Aktienkurs nicht dauerhaft beleben und  wurde nur 3 Tage später durch die 1:4-Auswärtsschlappe beim FSV Hessen Wetzlar II bereits wieder beendet. Wenig besser erging es der „Zweiten“, die sich beim Tabellenführer TSG 51 Frankfurt mit 0:2 geschlagen geben musste und damit die dritte Pleite in Folge einfuhr.

Weiterlesen...

1. und 2. Herren