Mission erfüllt

Mit einem abschließenden 2:2-Unentschieden beim SV Zellhausen haben sich Bornheims Fußballerinnen am letzten Spieltag aus der Verbandsliga verabschiedet. Fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem Abstieg aus der Hessenliga kehrt das Team von Trainer Manfred Michel in das hessische Oberhaus zurück und hat damit die sich selbst gestellte "Mission Wiederaufstieg" erfüllt. Auch das Gruppenliga-Team konnte einen erfolgreichen Saisonabschluss feiern und behielt mit dem 2:0-Erfolg beim SV Niederursel die Oberhand.

Spielertrainerin Alex Galle hatte ihr Team dabei früh mit 1:0 (05.) in Front gebracht. Zwar hatten die Gastgeberinnen bis zur Pause die ein oder andere gute Gelegenheit das Spiel zu drehen, scheiterten jedoch an der diesmal das Tor hütenden Feldspielerin Anita Galovic. Kurz vor Schluss beseitigte schließlich Sonja May mit ihrem Treffer zum 2:0 (87.) die letzten Zweifel an einem Bornheimer Erfolg.

"Wir sind froh, dass wir nach einer strapaziösen Rückrunde mit großen personellen Engpässen die Saison zu einem guten Ende geführt haben", so Alex Galle nach dem Spiel. Unter diesen Umständen ist Platz 6 in der Abschlusstabelle ein großartiger Erfolg", zeigte sich Galle mit dem Abschneiden ihres Teams zufrieden.

Trotz der hohen Temperaturen und des schwer zu bespielenden Rasenplatzes in Zellhausen, bot der neue Hessenligist Bornheim dennoch eine ansehnliche Partie. Das gerade einmal 11 Spielerinnen umfassende Aufgebot von Trainer Michel zeigte sich von Beginn an gewillt, trotz der gegebenen Umstände auch im letzten Match der Verbandsliga als Siegerinnen vom Platz zu gehen. Das umgehende 1:0 (08.) durch einen Kopfballtreffer von Christina Depta spielte diesem Unterfangen dann auch gut in die Karten. Nach einer Flanke von Nicole "Jackson" Gueye war Depta zur Stelle um ihr Team in Front zu bringen. War Bornheims Keeperin Elena Belkaid in der 15.Minute noch mit einer Glanzparade zur Stelle um gegen Zellhausens Lavdime Haradinaj zu retten, musste sie sich nur 3 Minuten später dennoch geschlagen geben, als Andrea Riedel mit einem satten Linksschuss das 1:1 (18.) für den SVZ markierte.

Ein direkt verwandelter Freistoß von Jenny Zitnik zum 2:1 (51.) brachte Bornheim kurz nach der Pause abermals in Führung und schien auf Grund der deutlichen Überlegenheit in der Bornheimer Spielführung auch schon so etwas wie eine Vorentscheidung zu sein. Zellhausen fand zwar nur selten den Weg in den Bornheim Strafraum, kam aber dennoch kurz vor Spielende, begünstigt durch einen Fehler in der Defensive, zum etwas überraschenden 2:2 (86.) durch Sarah Meyer. Fast hätte Nicole "Jackson" Gueye doch noch für einen Bornheimer Sieg gesorgt, jedoch traf ihr Schuss nur die Querlatte des gegnerischen Kastens.

"Heute haben wir auch das letzte Ziel, ungeschlagen aus der Saison zu gehen, erfolgreich umgesetzt und dürfen auf eine nahezu makellose Bilanz zurückblicken" war Trainer Michel nach der Partie rundum zufrieden. "Mit dem aus unserer Sicht sicherlich etwas unglücklichen Remis am heutigen Tag können wir nach dieser grandiosen Saison aber gut leben" so Michel weiter, der sich nach dem Spiel in den wohlverdienten Kanada-Urlaub verabschiedete. Bei der Meldung, dass er dort bei der derzeit stattfindenden Frauen-WM auf der Suche nach Verstärkungen sein soll, dürfte es sich allerdings nur um ein Gerücht handeln…

CS