Bornheim patzt zum Saisonauftakt

  • 150829-315-1
Hessenliga-Fehlstart für Bornheims Frauen: In Spiel 1 der neuen Saison mussten sich unsere Wiederaufsteigerinnen dem FSV Hessen Wetzlar II vor eigenem Publikum mit 0:1 geschlagen geben und verpasste damit eine gelungene Rückkehr in das hessische Fußball-Oberhaus. Das Tor des Tages erzielte dabei die eingewechselte Leonie Schäfer in der 78.Minute.

Zuvor hatten sich beide Teams über den kompletten Spielverlauf hinweg weitestgehend neutralisiert, so dass Torchancen auf beiden Seiten eher Seltenheitswert hatten. Obwohl Bornheim in den ersten 45 Minuten quantitativ ein wenig mehr auf das gegnerische Tor brachte, blieb der Liganeuling jedoch insgesamt ungefährlich. Das sollte sich auch im zweiten Spielabschnitt nicht wirklich ändern. Da auch das Gäste-Team nur wenig Durchschlagskraft zeigte, schien alles auf ein eigentlich auch leistungsgerechtes Remis hinzudeuten. Dass Wetzlar am Ende dennoch den Dreier mit nach Hause nehmen durfte, war am Ende wohl dem verletzungsbedingten Ausscheiden der beiden Abwehrspielerinnen Christina Depta und Sonnur Kiricioglu in der 70.Minute zuzuschreiben. Die daraus resultierende Unordnung in der Bornheimer 4-er-Kette nutzte der FSV keine 10 Minuten später eiskalt aus und markierte mit seiner ersten nennenswerten Torchance das 0:1. Zwar warf Bornheim in den verbleibenden Schlussminuten noch einmal alles nach vorne, konnte jedoch nicht mehr den erhofften Ausgleich erzielen. Fast wäre es noch bitterer gekommen, jedoch vergab Hessen Wetzlar bei 2 guten Konterchancen gegen die nun weit aufgerückte Bornheimer Hintermannschaft einen höheren Sieg.

Trainer Manfred Michel: Knackpunkt waren die beiden verletzungsbedingten Wechsel in der 4-er-Kette. Auf Grund des gesamten Spielverlaufs hätten wir uns ein Unentschieden sicher verdient gehabt, aber Wetzlar war an diesem Tag einfach den Tick cleverer und hat einen der wenigen Defensivfehler von uns eiskalt ausgenutzt. Zudem haben wir heute im Spiel nach vorne zu wenig Druck aufbauen können und uns daher auch kaum Torchancen erarbeitet.

Abteilungsleiter Christoph Schaaff: Nach dem intensiven Pokalspiel vom Mittwoch gegen Kickers Offenbach hat uns heute vielleicht auch ein wenig die Kraft gefehlt, um in der 2.Halbzeit noch einmal zuzulegen. Defensiv hat das -bis auf den Gegentreffer- schon sehr ordentlich ausgesehen, vor allem in der Offensive werden wir uns aber erheblich steigern müssen, um wieder auf Hessenliga-Niveau zu kommen.

CS