Elford stellt die Weichen auf Sieg

SG Bornheim – TSG N.-Erlenbach 4:2 (3:0)
Sonntag, 25. Oktober 2015

  • dsc_1293
Mit dem 6. Saisonsieg hält die Rudolf-Elf Kontakt zur oberen Tabellenhälfte.


Nach der letztjährigen Blamage gegen den Aufsteiger, 0 Punkte, 0 Tore, hatte sich die Mannschaft um Kapitän Mario Koch einiges vorgenommen. Schon in der 5. Spielminute stellte Manuel Elford nach schöner Vorarbeit von Aljoscha Richter die Weichen auf Sieg. In der ersten Hälfte hatten die Gäste aus dem Nordosten Frankfurts nicht viel entgegenzusetzen. Über Bornheims starke rechte Seite bereitete Christoph Kleine das 2:0 durch Benni Beutel vor, der den Ball mit dem Gesicht irgendwie über die Linie bugsierte. Mit dem Pausenpfiff krönte Aljoscha Richter seine starke Leistung und erhöhte auf 3:0.
Auch nach der Pause schienen die "Bernemer" dort anzuknüpfen wo sie 15 Minuten zuvor unterbrochen wurden. Mit dem 4:0 in der 56. Minute durch Till Schmanke war das Spiel im Prinzip gelaufen. Das dachten wohl auch die Spieler in Blau und stellten ihre bisherigen Bemühungen weitestgehend ein. Mit Christian Männels Sonntagsschuss unter den Querbalken meldeten sich die Gäste aus Erlenbach in der 59. Minute mit dem 1:4 zurück ins Spiel. Erlenbach verstärkte jetzt seine Angriffsbemühungen, hatte ab der 60. Minute mehr vom Spiel. In der 73. Minute wusste sich Christoph Kleine im eigenen Strafraum nur noch durch ein Foul zu helfen. Andreas Eifert verwandelte zum 2:4 aus Gästesicht, zu mehr reichte es am Ende aber nicht. So richtig freuen konnte sich Maik Rudolf nach dem Spiel aufgrund der letzten halben Stunde aber nicht. "Was zählt sind die drei Punkte und der Sieg gegen einen direkten Konkurenten." (GG)
 
Die Mannschaft: Colombo, Richter, Borchardt, Beutel, Kleine (76. Schneider), Renner, T. Schmanke, Rummel, Elford (67. Yemane), Troll, Koch (57. P. Schmanke)
Auf der Bank: Ballachino, Stanskus

Tore: 1:0 Elford (5.), 2:0 Beutel (37.), 3:0 Richter (45.), 4:0 T. Schmanke (56.) 4:1 Männel (59.) 4:2 Eifert (73. FE)

Gelbe Karten: Kleine (72.) – Männel (36.)

Schiedsrichter: Lucas Henke (Reinheim), Assistenten: Maximilian Schindler, Patryk Trybek

Zuschauer: 110