Mit Skor kam die Wende

Eintr. Oberursel – SG Bornheim 1:2 (1:0)
Sonntag, 20. März 2016

  • dsc_2933
Trotz der vielen Ausfälle – auf Bornheims Einwechselbank ist Verlass.


Mit Marc Münzel und Aljoscha Richter kehrten zwei Akteure aus dem Stammkader in die Startelf zurück. Allerdings musste Trainer Maik Rudolf noch immer auf Dennis Borchardt, Moritz Schneider, Markus Renner Daniel Gutberlet und Paul Schmanke verzichten. In welch personellem Engpass sich die Gäste aus Bornheim derzeit befinden zeigt der Blick auf die Bank. Marius Skor – letzter Einsatz im November des vergangenen Jahres; Bastian Heinz – beendete im vergangenen Sommer seine aktive Laufbahn und selbst Co-Trainer Ajmal Azami musste sich ein Trikot überstreifen. Einzig der vierte im Bunde, Ali Karan, kam in den letzten Partien regelmäßig zum Einsatz.

Erst einmal wenig Erwärmendes bekamen die knapp 60 Zuschauer bei kühlen Temperaturen auf dem kleinen Kunstrasen am Eschbachweg in Oberursel zu sehen. Die Gastgeber machten die ohnehin kleinen Räume geschickt sehr eng. Die einzige Gästechance im ersten Durchgang hatte Benni Beutel schon nach fünf Minuten. Aus halbrechter Position verzog Beutel jedoch freistehend. Auf der Gegenseite hatte Oberursels Jeffrey Schmidt zweimal die Führung auf dem Fuß, erst wehrte Gianluca Colombo glänzend ab, wenige Minuten später verfehlte Schmidt nur knapp. Besser machte es Eintracht-Kapitän Mustafa Koyon in der 23. Minute. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kommt der Ball zu Koyun und der schiebt mutterseelenallein im 5-Meter-Raum zur 1:0 Führung ein. Aufgrund mangelnder Torchancen auf Bornheimer Seite lag nach 45 gespielten Minuten die erste Niederlage des Jahres in der Luft.
Erst mit der Hereinnahme von Ali Karan nach der Pause und Marius Skor in der 57. Minute kam etwas Leben in Bornheims Angriffsbemühungen. Nur sechs Minuten nach seiner Einwechslung zirkelte "Mauser" den Ball aus 14 Metern gekonnt ins rechte Eck zum 1:1 Ausgleich. Und weitere sechs Minuten später krönte Simon Rummel per Kopf nach einem Elford-Eckball seine starke Leistung mit dem 2:1. (GG)

Die Mannschaft: Colombo, Münzel, Marti, Beutel (46. Karan), T. Schmanke, Rummel, Elford (88. Azami), Troll, Richter, Koch (C), Stanskus (57. Skor)
Auf der Bank: Bastian Heinz

Tore: 1:0 Koyun (23.), 1:1 Skor (63.), 1:2 Rummel (69.)

Gelbe Karten: Keine – Marti (75.), Richter (80.)

Schiedsrichter: Markus Grunenberg (Offenbach), Assistenten: Adil Challioui, Kai Nehler

Zuschauer: 60

Besondere Vorkommnisse: 45 Minuten nach Spielbeginn war – sehr zum Leidwesen des Fotografen – der von allen gelobte Apfelkuchen ausverkauft …