Wieder Punkte verschenkt

SG Bornheim II – FC Gudesding 3:3 (0:2)
Sonntag, 16. November 2014
Als der Schiedsrichter nach dem verwandelten Foulelfmeter zum 3-3 Ausgleich abpfiff, fühlte es sich für alle Bornheimer wie eine Niederlage an.


Hatten wir in der ersten Halbzeit noch durch Fehlpässe und unnötige Ballverluste geglänzt, zeigte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit eine kämpferisch und spielerisch gute Leistung.
Bereits nach 20 Minuten ermöglichte eine Reihe von Fehlpässen dem ehemaligen Bornheimer Bouniete die 1-0 Führung für die Gäste.
Nur knapp zehn Minuten später war es wieder eine Verkettung von Fehlern die zum 0-2 führte. Gudesding stand fortan noch tiefer in der eigenen Hälfte und kam nur durch gelegentliche Konter zu Entlastung.
Jedoch schaffte es die Bornheimer Truppe nicht, ihre Überlegenheit in Chancen auszudrücken. Die beste Möglichkeit vergab der wieder stark spielende Michi Jöchle, als er sich über rechts durchsetze und zweimal aus kurzer Distanz am gut aufgelegten Keeper scheiterte.
In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild. Die SG zwar immer noch mit wesentlich mehr Ballbesitz jedoch auch zwingender.
Das man manchmal das Glück erzwingen muss, erfuhr die SG in der 50. Minute. Eine Hereingabe wurde unhaltbar von einem Gudesding Abwehrspieler ins eigene Tor abgefälscht.
Bornheim erhöhte den Druck und wurde belohnt. Zuerst erzielte Ali Karan mit einem abgefälschten Schuss den Ausgleich und schließlich war es Joker Marius Skor vorbehalten das 3-2 zu erzielen.
Unverständlicherweiße zog sich die SG die letzten Minuten zurück und eins kam zum anderen. Zuerst wurde Skor aus vermeintlicher Abseitsposition auf Höhe der Mittellinie zurückgepfiffen. Der fällige Freistoß wurde hoch in den Strafraum gebracht, der Ball prallte Richtung Torauslinie und Gudesding Stürmer und Bornheim Verteidiger hinterher. Die beiden prallten zusammen und es gab den eingangs erwähnten Elfmeter.
Ob man diesen Elfmeter geben muss oder nicht, oder ob man in dieser Situation im Strafraum seinen Gegenspieler so angehen muss, sei dahingestellt.
Am Ende standen wir erneut mit (fast) leeren Händen da und der Punktgewinn war eher eine gefühlte Niederlage.
Am Sonntag, zum letzten Heimspiel in diesem Jahr, empfängt die 1b der SG Germania 94. (PK)

SG Bornheim II:
Malsam, Mönner, Dickmann, Marti (61. Frenkel), M. Heinz, Borchardt, Jöchle (89. Cornel), Karan, F. Mazllomaj, Hofacker, Perteshi (46. Skor)

Tore:
0:1 Bouniete (22.)
0:2 Ries (26.)
1:2 Dolce (53. Eigentor)
2:2 Karan (71.)
3:2 Skor (83.)
3:3 Longobarti (90.)

Die Bilder zum Spiel:

  • dsc_2330