Cordes mit Doppelpack

Germania Enkheim II – SGB II 0:2 (0:0)
Sonntag, 19. April 2015

  • DSC_5127
Ein Stürmer mit Ladehemmung, der andere trifft wieder.


Am gestrigen Sonntag musste die 1b zum schweren Auswärtsspiel nach Enkheim reisen. Im Hinspiel gab es noch eine deftige 0-5 Schlappe. Mittlerweile hatten sich die Vorzeichen allerdings geändert. Enkheim, in diesem Jahr noch ohne Sieg, die König-Elf, nach dem  5-1 gegen Sachsenhausen, im Aufwind.
Dementsprechend auch die Rollenverteilung. Die SG mit mehr Ballbesitz aber nicht zwingend genug. Enkheim stand tief und machte geschickt die Räume eng.
Demzufolge fand das Spiel in der ersten Hälfte überwiegend im Mittelfeld statt. Spielte die SG aber schnell, wurde es gleich gefährlich. So geschehen als Andre Mönner nach schöner Kombination seitlich aufs Tor lief aber leider verzog, Marius Skor nach schöner Flanke von Kevin Justen nicht richtig an den Ball kam und Kevin Hofacker ähnlich wie zuvor Mönner die Chance vor dem Tor vergab.
Enkheim konnte bis dato nur eine Chance vorweisen, jedoch landete der Ball am Außennetz. Die lange Bällen wurden ansonsten von den sicher agierenden Innenverteidigern Guti Gutberlet und Sinan Marti abgefangen.
In der Halbzeit vollzog Coach König zwei Wechsel. Für den am gestrigen Tag glücklos agierenden Torjäger Simon Kusch kam sein Pendant Janis Cordes, und Aleks Frenkel ersetze den angeschlagenen Kevin Hofacker auf der linken Außenverteidigerposition.
Die Wechsel sollten sich als Glücksgriff erweisen. In der 58 Minute schickte Sinan Marti Janis Cordes mit einem 40m Traumpass. Dieser setze sich gegen seinen Gegenspieler durch, umkurvte den Torwart und schob ins leere Tor zum vielumjubelten und hochverdienten Führungstreffer ein.
Nun musste Enkheim kommen und zu allem Überfluss schwanden die Kräfte. Die SG hatte nun einige Konterchancen, die leichtfertig vergeben wurden.
In der 87 Spielminute dann die Entscheidung. Simon Kusch, der kurz zuvor Marius Skor ersetze erhielt nach einer Ecke eine zweite Chance und seine Flanke fand den Kopf von Janis Cordes, der zum 2-0 einnetzte.
Damit feierte die 1b in diesem Jahr ihren fünften Sieg im siebten Spiel.
"Wir haben heute nicht so schnell gespielt wie gegen Sachsenhausen und teilweise zu lange den Ball gehalten, am Ende war es aber ein verdienter Sieg. Mich freut es besonders für Janis, der langsam wieder zu alter Stärke findet und ist es nicht schön für einen Trainer zu wissen, wenn der Toptorjäger der letzten Spiele mal nicht trifft, dass dahinter gleich der nächste kommt?" meinte ein schmunzelnder Trainer.
Ein besonderes Lob hatte der Coach für seinen Neuzugang Pablo Pedrido: " Pablo hat heute sein drittes Spiel für uns gemacht, er spielt zwar unauffällig aber ist im Mittelfeld immer in Ballnähe, unheimlich lauf- und zweikampfstark. Pablo ist eine echt Verstärkung für unser Team".
Am Sonntag gastiert der Tabellenführer aus Oberrad in Bornheim. Trainer und Spieler sind heiß auf das Duell "Wir haben im Hinspiel eines unserer besten Spiele gemacht und unglücklich verloren, diesmal werden wir alles dafür tun um drei Punkte zu holen" so König abschließend. (PK)

Die Mannschaft: Broniek, Mönner, Marti, Pedrido-Reber, Ogbasilase (72. Belhadj), Justen, Dickmann, Skor, Hofacker (46. Frenkel), Kusch (46. Cordes), Gutberlet

Auf der Bank: Kabak, Belhadj, Cordes, Frenkel, Mazllomaj

Zuschauer: 50

Tore:
0:1 Cordes (57.)
0:2 Cordes (88.)