Sommerfußball in Griesheim.

SV Griesheim Tarik – SGB II 5:8 (2:5)
Sonntag, 17. Mai 2015
Ein munteres Scheibenschießen boten sich der Tabellenzweite Griesheim Tarik und der Tabellenfünfte aus Bornheim.


Die Voraussetzungen vor dem Spiel waren klar - Griesheim stand als Tabellenzweiter und somit als Teilnehmer der Aufstiegs-Relegation zur Kreisoberliga fest; die SG musste als Tabellenfünfter auf einen Ausrutscher von Posavina hoffen, um noch einen Platz nach oben gut zu machen. Dementsprechend trat Griesheim Tarik mit einer besseren B-Elf an, und schonte einige Stammspieler für das erste Relegationsspiel am kommenden Mittwoch.
Von Begin an entwickelte sich ein munteres Spiel. Beide Mannschaften setzten voll auf Offensive, sehr zum Gefallen der Zuschauer. Allerdings durften die Trainer mit der Leistung ihrer Defensivreihen weniger zufrieden gewesen sein.
Griesheim, zu Beginn sehr druckvoll, attackierte bereits am gegnerischen Sechzehner. Bornheim lauert auf Konterchancen. Die erste nutze der an diesem Tag überragende Tauland Mazllomaji, der einen Querpass unhaltbar unter die Latte versenkte. Der Torjubel war noch nicht verhallt, da klingelte es schon auf der anderen Seite, als Griesheimers El Mimouni, energischer im Zweikampf, den Ball ebenso sehenswert aus 20 Metern in den Winkel zimmerte. Kurz danach die nächste Griesheimer Großchance. Nach einem katastrophalen Fehlpass vor der Abwehr lief der Torschütze allein aufs SG Tor, doch Keeper Broniek parierte hervorragend.
Nun kam die große Zeit von Tauland Mazlomaji. Ein ums andere Mal vernaschte er seinen Gegenspieler, setze sich auf der rechten Außenbahn durch und bereitete mustergültig drei Tore in Folge für Pablo-Reber, Simon Kusch und Aleks Frenkel zum zwischenzeitlichen 1:4 vor.
Nach erneutem Abwehrfehler in den Reihen der SG verkürzte Griesheim auf 2-4, doch Simon Kusch stellte mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder her.
Die zweite Hälfte begann etwas ruhiger, vor allem auf Seiten der SG. Sah es nach dem Treffer von Can Küpelikilinc – erster Treffer im ersten Spiel – nach einer Klatsche für Griesheim aus, sollte sich die fahrige Spielweise in der Folgezeit rächen. Zunächst verkürzte Griesheim nach einer Ecke per Kopf ins kurze Eck. Was die SG Abwehr in dieser Situation machte wird ein Rätsel bleiben.
Durch einen 20 Meter Kracher verringerte sich der Vorsprung auf zwei Tore und nach einem lange Ball in Bornheims Strafraum erzielte Griesheim gar den Anschlusstreffer. Nun kam Hektik in der Partie. Griesheim witterte seine Chance, die SG sah ihre Felle davon schwimmen. Schließlich war es Janis Cordes, der nach schöner Vorarbeit von Simon Kusch das 7-5 erzielte.
Joker Steve Happ sorgte schließlich mit seinem vierten Saisontreffer für den 8-5 Endstand. Durch die ein oder andere gute Gelegenheit hätte die SG das Ergebnis sogar zweistellig gestalten können.
"Am Ende war der Sieg gegen einen nicht komplett angetretenen aber dennoch starken Gegner verdient. Wir haben sechs der letzten sieben Spiele gewonnen, sind in der Rückrundentabelle auf Rang 2 und haben die ersten drei der Tabelle geschlagen", lautet das Fazit von Bornheims Trainer, und weiter "mit der Rückrunde können wir wirklich zufrieden sein. Jetzt haben sich die Jungs die Sommerpause verdient und im nächsten Jahr wollen wir dann oben angreifen."

Die 1b der verabschiedet sich nun bis zum 16. August in die Sommerpause und wünscht allen Fans und Gönnern eine schöne Sommerzeit. (PK)

Die Mannschaft: Broniek, Mönner, Belhadj, Sarma, (46. Ogbasilase), Pedrido-Reber, Frenkel, Mazllomaj, Cordes, Dickmann (46. Kuepelikilinc), Kusch (62. Happ), Hofacker
Auf der Bank: Happ, Ogbasilase, Kuepelikilinc
Tore:
0:1 Mazllomaj (10.)
1:1 El Mimouni (12.)
1:2 Pedrido-Reber (19.)
1:3 Kusch (23.)
1:4 Frenkel (35.)
2:4 El Mimouni (40.)
2:5 Kusch (41.)
2:6 Kuepelikilinc (57.)
3:6 El Khemissi (59.)
4:6 Kadi (63.)
5:6 Trauner (70.)
5:7 Cordes (73.)
5:8 Happ (76.)

Schiedsrichter: Kemal Beynal (Wiesbaden)