Individuelle Fehler führen zur Niederlage

TSG Niederrad – SG Bornheim II 3:0 (1:0)
Sonntag, 4. Oktober 2015
Die 1b kämpf zur Zeit, ähnlich wie die 1a, mit argen Personalproblemen.


Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer setze das Betreuer-Duo König/Marzluf auf eine defensive Ausrichtung. So wurde zum ersten Mal in einem 3-5-2 System gespielt. Das Ziel war, hinten so lange wie möglich die Null zu halten und auf Konter zu hoffen, auch weil Torjäger Simon Kusch wieder mit von der Partie war. Bis zur 40. Minute ging das System auch hervorragend auf. Niederrad begann früh zu stören blieb jedoch immer wieder in der SG Defensive hängen. Hier sind die beiden Sechser Mo Belhadj und Leo Geideck besonders zu erwähnen, die einen hervorragenden Job machten.
In der besagten Minute führte ein individueller Fehler zur 1-0 Führung der TSG. Der ansonsten sicher spielende André Mönner verschätze sich bei einem langen Ball und der noch hinter ihm postierte Aayush Sarma unterlief diesen. So lief die TSG mit zwei Spielern auf den SG Keeper zu und vollstreckte.
Kurz nach der Halbzeit der zweite Schock. Nach einem Fehlpass von Kevin Hofacker in der Vorwärtsbewegung wurde die SG ausgekontert und es hieß 2-0 für die TSG durch einen platzierten Fernschuss. Die 1b verstärkte ihre Offensivbemühungen und griff früher an, doch konnten keine zwingenden Torchancen herausgespielt werden. Kurz vor Schluss fiel noch das 3-0, nachdem erneut Sarma den Ball in der Abwehr verlor.
Alles in Allem ein verdienter Sieg des Tabellenführers, der durch seine aggressive Spielweise und Zweikampfstärke die 1b nie zu Entfaltung kommen ließ und früh ihr den Schneid abkaufte.
„Einige Spieler von uns müssen langsam mal verstehen, dass man in dieser Klasse auch über den Kampf ins Spiel kommen muss. Das Zweikampfverhalten von einigen ist unter aller Kanone. Zudem fehlt es dem ein oder anderen an der Fitness und der richtigen Einstellung für diese Klasse“ so ein sichtlich enttäuschter Coach.
Am kommenden Sonntag gastiert die Union Niederrad in Bornheim. Union steht in der Tabelle direkt vor der SG, allerdings mit zwei Spielen mehr. Nach zwei Niederlagen in Folge und 1-7 Toren gilt es am Sonntag, eine Leistungssteigerung zu zeigen und mit drei Punkten den Anschluss an die Spitzengruppe zu halten. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr. (PK)

Die Mannschaft: Broniek, Mönner, Sarma, Belhadj, Geideck, Frenkel (45. Demir), Kusch, Küpelikilinc (45. Remhof), Mazllomaj, Hofacker, Carrasqueira
Auf der Bank: Perteshi, Demir, Remhof

Tore: 1:0 Onur Götürmen (42.), 2:0 Özbakir (51.), 3:0 Okan Götürmen (84.)

Gelbe Karten: Özbakir (61.), Oguz Götürmen (64.) – Carrasqueira (78.)

Schiedsrichter: Egon Maurer (Bad Camberg)