Das Formhoch hält an

SG Bornheim II – FFC Olympia 07 4:0 (2:0)
Sonntag, 22. November 2015
Mit einem souveränen 4:0 Heimerfolg festigt die 1b nach starkem Auftritt den vierten Tabellenplatz.


Mit dem FFC Olympia 07 gastierte gestern der starke Aufsteiger an der Seckbacher Landstraße. Die Blau-Schwarzen waren vor diesem Spieltag punktgleich und nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses einen Platz hinter der SG.
Nach fünf Minuten Anlaufzeit knüpften die Bornheimer an die starke Leistung vom letzten Spieltag gegen Posavina an. Der Gegner wurde früh unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Dadurch wurde das Aufbauspiel gestört und der Gast konnte sich meist nur durch lange Bälle helfen, die für die sichere Defensivabteilung keine Probleme darstellte.
So war es Christoph Kleine, der in der 17. Minute nach schöner Vorarbeit von Viktor Völker, den Hammer auspackte und von der Strafraumgrenze unhaltbar verwandelte. Danach hatte Viktor Völker seinen großen, aber leider etwas unglücklichen, Auftritt. Zuerst düpierte er seinen Gegenspieler, indem er den Ball mit der Hacke durch dessen Beine spielte, aber leider freistehend vor dem Tor verzog. Nur wenige Minuten später wurde er schön von Henok Yemane im Strafraum freigespielt und scheiterte am Pfosten.
In der 31. Minute kam es dann zu einem Gewühl im Strafraum, nachdem der gut leitende Schiedsrichter nach Foul an Jakob Dickmann auf Strafstoß entschied. Tauland Mazllomaj ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte sicher zum 2-0 und erzielte damit bereits sein 11. Saisontor. Mit dieser hochverdienten Führung ging es in die Halbzeitpause.
Nach dem Wechsel nahm die SG mit der sicheren Führung im Rücken etwas das Tempo raus. Olympia steckte keinesfalls auf und versuchte nun seinerseits aktiver zu werden. Jedoch verpufften die Angriffe weitestgehen oder wurden von der heute sehr sicher spielenden Viererkette Mönner-Remhof-Hofacker-Demir entschärft. Mitten in diese Drangphase fiel der schönste Treffer des Nachmittags. Jakob Dickmann spielte sich durch einen doppelten Doppelpass in den Strafraum und vollendete selbst. Damit war die Begegnung entschieden. Der eingewechselte Michi Custodio machte in der Nachspielzeit den Deckel drauf, nachdem er vom ebenfalls eingewechselten Claudio Mielke geschickt wurde.
Alles in allem eine sehr starke Leistung und ein hochverdienter 4-0 Erfolg gegen den direkten Tabellennachbarn.
Am kommenden Wochenende ist die 1b spielfrei. Weiter geht es mit einem Heimspiel gegen SG 1928 Frankfurt. Das Spiel findet bereits am Freitag, 4.12. um 20:15 Uhr statt.
„Nach den starken Leistungen in den letzten Wochen mit den Siegen gegen Sachsenhausen, Saz-Rock, der unglücklichen Niederlage gegen Posavina und jetzt gegen Olympia wollen wir unser letztes Heimspiel natürlich gewinnen. Wir möchten unbedingt auf Platz 4 der Tabelle überwintern, vielleicht geht es sogar noch etwas besser aber da sind wir von den Ergebnissen der anderen abhängig“ so ein selbstbewusster Trainer. (PK)

Die Mannschaft: Malsam, Demir, Mönner, Remhof, Dickmann, Yemane, Mazzlomaj (76. Carrasqueira), Geideck (67. Frenkel), Völker, Kleine (73. Mielke), Hofacker (C)

Tore: 1:0 Kleine (16.), 2:0 Mazllomaj (31.), 3:0 Dickmann (72.), 4:0 Carrasqueira (90+2.)

Gelbe Karten: keine – Steinhilber (40.)

Schiedsrichter: Antonino Corso (Nidderau)

Zuschauer: 100

Besondere Vorkommnisse: Trotz Heimsieg Unruhe in Bornheims Trainerteam. Co-Trainer Kempa/Marzluff reklamieren vor der Presse den Sieg für sich. "Wir haben die Mannschaft gestellt".