„Bauser“-Sturm zerlegt Enkheim.

Germ. Enkheim II – SGB II 1:6 (0:2)
Donnerstag, 10. Dezember 2015
Das letzte Spiel des Jahres wurde aufgrund der Bornheimer Weihnachtsfeier auf den Donnerstag vorgezogen und endete mit einem 6:1 Kantersieg aus Sicht der Gäste.


Die SG, verstärkt durch Niklas Troll und Benni Beutel aus der Gruppenligamannschaft, übernahm von Beginn an die Initiative. Bornheim wurde heute sehr offensiv eingestellt und spielte zum ersten Mal mit einem 3-5-2 System, was sich gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner als kluger Schachzug erweisen sollte.
Bereits in der dritten Minute traf Jakob Dickmann, der sich mehr und mehr zum Torjäger entwickelt, mit einem Fernschuss zum 1:0 Führung, allerdings unter freundlicher Mithilfe des Enkheimer Keepers.
Darauf rollte Angriff auf Angriff auf das Tor der Enkheimer, jedoch wurden die Chancen teilweise leichtfertig vergeben, ein Enkheimer Bein war im Weg oder der letzte Pass war zu ungenau.
Trotz drückender Überlegenheit und 80 Prozent Ballbesitz sprang lediglich das 2-0 durch Torjäger Benni Beutel (BB8) heraus, der in der vielbeinigen Enkheimer Defensive die Lücke fand.
Die vereinzelten Enkheimer Angriffsbemühungen wurden an diesem Abend von dem überragend agierenden Joey Remhof zunichte gemacht, der, ebenso wie seine Verteidigerkollegen Kevin Hofacker und André Mönner, in der ersten Hälfte auf eine Zweikampfquote von nahezu 100 Prozent kam.
In der zweiten Hälfte das gleiche Bild, die SG drückend überlegen und Enkheim wusste sich nur mit langen Bällen auf Kevin Naumann zu helfen, der jedoch der Übermacht der SG Defensive Tribut zollen musste.
In der Halbzeit bewies das Dreigestirn König-Marzluf-Marzluf an der Seitenlinie erneut sein goldenes Händchen. Der eingewechselte Pablo Pedrido Reber erzielte nur zehn Minuten nach Wiederbeginn das 3-0 aus Bornheimer Sicht.
Dann schlugen die Minuten des „Bauser“ Sturms. Zunächst netzte Marius „Mauser“ Skor zum 4-0, der in überragender Manier den Torwart Hackenberg düpierte. Nur drei Minuten später stellte BB8 seine Schusskraft unter Beweis, und zirkelte einen Ball aus 25 Metern unter die Latte. Den Schlusspunkt setze erneut BB8 mit seinem dritten Treffer des Abends, hervorragend vorgelegt von Sturmkollege "Mauser".
Alles in allem ein in dieser Höhe mehr als verdienter Sieg der 1b.
„Es macht einfach Spaß in dieser Mannschaft zu kicken. Die Jungs sind super, die Trainer sind überragend und wir harmonieren  perfekt. Dadurch konnten wir unsere Stärken ausspielen“, so der „Bauser“-Sturm nach dem Spiel. (PK)

Die Mannschaft: Broniek, Demir, Mönner, Remhof, Mazllomaj, Beutel, Dickmann, Skor, Hofacker, Karan, Troll

Auf der Bank: Greß, Mielke, Theis, Pedrido

Tore: 0:1 Dickmann (3.), 0:2 Beutel (11.), 0:3 Pedrido (55.), 0:4 Skor (62.), 0:5 Beutel (65.), 1:5 Naumann (71.), 1:6 Beutel (78.)

Gelbe Karten: Tomic (41.), Krebs (53.) – Beutel (60.), Demir (77.)

Rote Karte: Tomic (86.)

Schiedsrichter: Marcel Reinke (Gründau)

Besondere Vorkommnisse: Coach König beendet seinen „Wir-können-unter-der-Woche-nicht-gewinnen“-Fluch und fährt die ersten drei Punkte als SGB Trainer bei einem Spieltag unter der Woche ein. Man munkelt, es lag seinem Trainingsanzug, der gestern zum ersten Mal zum Einsatz kam. „Es zwar wahnsinnig kalt in dem Anzug, aber für drei Punkte opfere ich mich gerne!“ so der Coach.