Das dritte Remis im neuen Jahr

SG Riederwald – SG Bornheim II 2:2 (1:1)
Sonntag, 20. März 2016
Mit einem gerechten Unentschieden trennen sich die beiden Mannschaften der SG Riederwald und der SG Bornheim.


Das Beste vorweg … es war Frühlingsanfang, und die Zuschauer sahen vier schöne Tore. Was die 1b auf dem Platz ablieferte war allerdings weder Fisch noch Fleisch. Gut, man hat schon schlechtere Vorstellungen gesehen aber auch schon bessere. Mit einem Sieg, so war der Plan, wollte man Gudesding auf Abstand halten doch am Ende konnte man mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Die Truppe von Trainer König und den Marzluf-Brüdern begann gefällig jedoch zu lethargisch. Die SG verstand es auf dem Rasenplatz im Riederwald nicht, ihr gewohntes Kurzpassspiel aufzuziehen. Der Gegner versuchte es immer wieder mit langen Bällen, und kam dadurch zweimal gefährlich vor das SG Tor. Beide Male war jedoch SG Keeper Eddie Malsam zur Stelle. Trotz allem erspielte sich die SG im ersten Abschnitt einige Hochkaräter.
Basti Greß verzog nach schönem Zuspiel vom Joey Remhof mit einem Fernschuss denkbar knapp. Wenige Minuten später hatten die SG Spieler den Torschrei schon auf den Lippen. Joey Remhof wurde hervorragend von Henok Yemane in Szene gesetzt, lief allein auf's Tor und lupfte den Ball sehenswert über den Keeper. Leider kratzte ein Riederwälder Abwehrspieler den Ball noch von Linie.
In der 32. Minute sollte eine alte Fußballweisheit wieder Bestand haben. "Wenn du vorne die Dinger nicht machst, klingelt es hinten". Nach einem langen Ball hielt der Riederwälder Stürmer im Laufduell mit Aleks Frenkel aus 20 m einfach drauf und der Ball schlug sehenswert im Kasten der SG ein.
Folglich zog Bornheim das Tempo an und die Reaktion folgte prompt. Henok Yemane scheiterte nach einer feinen Hereingabe vom Tom Hogardt noch am Keeper. Die daraus resultierende Ecke zirkelte Tauland Mazllomaj auf den Kopf von Haken Demir, der unhaltbar verwandelte.
In der zweiten Halbzeit spielte sich viel im Mittelfeld ab. Riederwald agierte weiterhin mit langen Bällen und die SG fand kein Mittel die vielbeinige Abwehr spielerisch zu überwinden. Passend zum Spiel fielen beide Tore dann auch durch Standardsituationen. Zuerst war es die SG Riederwald, die durch einen Freistoßkracher in den Winkel aus 25m erneut zur Führung kam. Danach rollte Angriff um Angriff aufs Riederwälder Tor, diese verpufften doch meistens auf Höhe des Sechzehners.
Schließlich war es Goalgetter Tauland Mazllomaj der seinen Farben noch einen Punkt rettete. Einen Freistoß aus 20m zirkelte der albanische Zauberfuß unhaltbar über die Mauer zum umjubelten Ausgleich. Waren seine Freistöße in den gesamten 90 Minuten vorher eher der Kategorie „Schwamm drüber“ zuzuordnen, war dieser Treffer recht sehenswert.
„Ich denke das Ergebnis spiegelt auch den Spielverlauf wider und ist gerecht. Natürlich ist es schön, wenn du kurz vor Schluss noch was Zählbares mitnimmst aber ich hatte mehr erwartet. Wir haben heute nicht gut gespielt und müssen am Ende mit dem Punkt zufrieden sein“ so Trainer Pascale König. Am Osterwochenende ist spielfrei. Eine Woche darauf, bei  nächsten Auswärtsspiel, wird die 1b bei Kosova auf die Probe gestellt. (PK)

Die Mannschaft: Malsam, Gutberlet, Hogardt, Frenkel, Remhof, Greß, Mazllomaj, Yemane, Demir, Perteshi, Hofacker
Auf der Bank: Küpelikilinc, Pedrido-Reber

Tore: 1:0 Lindner (38.), 1:1 Demir (43.), 2:1 Flagiello (55.), 2:2 Mazllomaj (89.)

Gelbe Karten: Keine Angaben

Schiedsrichter: Keine Angaben

Zuschauer: Keine Angaben

Besondere Vorkommnisse: Keine Angaben