Wieder keine 3 Punkte in der Ferne

FC Kosova – SG Bornheim II 1:1 (1:1)
Sonntag, 3. April 2016
Auch im dritten Auswärtsspiel nacheinander bleibt die 1b ungeschlagen.


Die 1b kehrte erneut von ihrer letzten Station der Auswärtstournee ungeschlagen zurück.  Ob die vier Punkte gegen drei Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel am Ende allerdings genug sind, um Platz vier in der Tabelle zu erobern, wird sich noch zeigen.
Schiedlich, friedlich trennten sich die 1b und Kosova am gestrigen Sonntag mit 1:1 unentschieden. Unserer zweiten Garnitur fehlt es im Moment im Sturm an Durchschlagskraft, so müssen entweder Standardsituationen oder die Abwehrspieler herhalten. Gestern kam gleich beides zusammen.
In einem kampfbetonten Spiel auf dem unebenen Rasenplatz am Ginnheimer Spargel spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. Die SG war die spielbestimmende Mannschaft glänzte jedoch immer wieder durch Fehlpässe. Auf Seiten von Kosova war es Ex-Profi Zalla der die SG-Defensive auf Trapp hielt.
In der 10. Minute hatte Quendrim Perteshi für die SG die Riesenchance gegen seine Landsleute die Führung zu erzielen. Nach einem Traumpass von Can Küpekilinc lief er alleine auf den Keeper der Kosovaren zu. Dieser konnte den Versuch noch klären, der Ball sprang Perteshi wieder vor die Füße doch der Nachschuss aus fünf Metern traf nur die Latte.
In der 23. Minute gelang der SG mit der ersten Ecke prompt die Führung. Den wuchtigen Kopfball von 1a-Leihgabe Markus Renner konnte der Torwart noch parieren, gegen den Nachschuss war er allerdings machtlos.
Die SG kontrollierte nun das Spiel, ein Abstimmungsfehler in der Defensive brachte die Gastgeber aber wieder zurück ins Spiel. Einen langen Ball wollte Daniel Gutberlet auf Markus Renner ablegen, leider stand dieser jedoch etwas weiter weg und Alvaro Zalla schnappte sich den Ball und vollstreckte zum Ausgleich.
In der zweiten Hälfte erhöhte die SG den Druck, konnte sich jedoch kaum klare Chancen herausspielen. Kurz vor Schluss dann noch die Chance zum Sieg. Pablo Pedrido Reber wurde von Markus Renner schön freigespielt, seinen wuchtigen Schuss lenkte der Keeper der Kosovaren jedoch an die Latte.
So blieb es am Ende beim Unentschieden.
„ Wir haben ordentlich gespielt, aber nach vorne fehlt es im Moment bei uns. Ärgerlich dass das Gegentor ein Geschenk war. Ich denke nicht, dass Kosova sonst einen Treffer erzielt hätte.  Am Ende sind wir zwar zum dritten Mal in Folge ungeschlagen aber ein Punkt ist für unsere Ansprüche zu wenig“ so Trainer Pascale König. (PK)

Die Mannschaft: Belhadj, Gutberlet, Mönner, Pedrido-Reber, Greß, Mazllomaj, Frenkel (62. Maier), Demir, Küpelikilinc, Perteshi (46. Safi), Renner
Auf der Bank: Dal

Tore: 0:1 Renner (23.), 1:1 Zalla (31.)

Gelbe Karten: Gela (71.) – Demir (57.), Küpelikilinc (81.)

Schiedsrichter: Yusuf Sahin (Mörfelden-Walldorf)

Zuschauer: Keine Angaben

Besodere Vorkommnisse: Mo Belhadj, seines Zeichens Innenverteidiger, sprang gestern als Torwart ein. Am Gegentor machtlos, machte er ein klasse Spiel. Vielen Dank dafür.