Mit Riederwald kommt der erste Prüfstein

h riederald

Zwei Spiele, zwei Siege. Auch wenn die Saison noch jung ist, das kann sich schon mal sehen lassen.


Allerdings kommt am Sonntag mit der SG Riederwald der erste Prüfstein an die Berger Straße. Riederwald beendete die letzte Saison auf Platz 7 und liegt aktuell auf Rang 4. Und am vergangenen Sonntag trotzten die Riederwälder Germania 94, die vergangene Saison in der Aufstiegsrelegation scheiterten, ein 0:0 ab.
„Die momentane Tabellensituation ist eine schöne Momentaufnahme und den 1. Platz haben sich die Jungs auch verdient“, sagt Bornheims Trainer Pascale König, weißt aber umgehend darauf hin, was passiert, wenn man sich zu selbstsicher fühlt und die Konzentration nachlässt, wie am letzten Spieltag gegen TuS Makkabi II zu sehen war. „Die vermeidbaren Fehler, die müssen abgestellt werden“ betont Pascale König, und gibt schon mal selbstbewusst das Ziel für den Sonntag aus: „Drei Punkte einfahren“.
Alle Urlauber, bis auf Denis Grancic, sind wieder an Bord und haben diese Woche sehr gut trainiert. Verzichtet werden muss, und das wiegt sicherlich schwer, auf die beiden Torjäger Janis Cordes und Manuel Elford. Beide fehlen verletzungsbedingt. Zudem stehen mit Alex Frenkel, Björn Schönberger und Leo Geideck weitere Spieler nicht zur Verfügung. Aber wie gut, dass Pascale König über einen breit aufgestellten Kader verfügt, denn mit Basti Greß, Kevin Justen und Michi Jöchle sind im Gegenzug wieder drei erfahrene Spieler zurück. „Wichtig am Sonntag ist, den Gegner nicht zu unterschätzen“ gibt Bornheims Trainer zu bedenken, und warnt erneut: „Riederwald wird uns einiges abverlangen.“ (GG)