D2: Klarer 6:0 Erfolg in Seckbach

Nach den Herbstferien traten unsere Jungs heute bei sonnigem Herbstwetter zum Derby beim punktlosen Tabellenletzten FG Seckbach an.

Die SG Bornheim war in dieser Partie klarer Favorit und es entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf ein Tor. Die erste gute Chance hatte nach 4 Minuten Levin, der nach schöner Kombination über Ruben, Jamal und Paul aber knapp verfehlte. Kurz darauf verpasste Jamal nach schöner Flanke von Levin das sichere 1:0 als er frei vor dem Tor den Ball nicht im Netz unterbringen konnte. Es ging weiter mit Chancen im Minutentakt, doch sowohl die Freistöße von Leo K., der Schuss von Paul nach feiner Flanke von Emil, sowie Gelegenheiten von Joni und Jamal wurden vom Torwart vereitelt oder verfehlten den Kasten. Erst nach 20 Minuten war der Bann gebrochen, nach einer Ecke erzielte Joni das überfällige 1:0. Nur 2 Minuten später war Levin alleine durch und wurde im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Den anschließenden Neunmeter verwandelte Leo K. eiskalt zum 2:0 und in der 27. Minute erhöhte Jamal nach Vorarbeit von Paul zum 3:0 Halbzeitstand.

In der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer das gleich Bild, zahlreiche Chancen für die SG Bornheim, die zu leichtfertig vergeben wurden, zudem liefen die Stürmer zu oft ins Abseits. Tore fielen trotzdem noch, Paul erzielte in der 36. Minute nach einem zu kurzen Abschlag des Torwarts das 4:0, Ruben nach feinem Pass von Josh nur 1 Minute später das 5:0, einen weiteren zu kurzen Pass des Torwarts konnte Josh zum 6:0 in der 40. Minute nutzen. Benjamin erlebte im Tor der Bornheimer einen geruhsamen Vormittag, die Bälle, die auf seinen Kasten kamen, hielt er souverän. Nur bei einem Freistoß der Seckbacher hatte er Glück, dass das Leder an die Latte prallte. Vorne verpassten es Finn, Riccardo und Levin mit guten Gelegenheiten noch zu erhöhen, so dass es letztlich beim ungefährdeten 6:0 Erfolg blieb.     

Fazit: Die Bornheimer siegten souverän gegen den bisher schwächsten Gegner in der Liga. Dabei ließ die Chancenverwertung aber zu Wünschen übrig, das Ergebnis hätte wesentlich höher ausfallen müssen. Nächste Woche wartet mit der SG Praunheim ein harter Brocken.

Es spielten: Benjamin, Alexander, Emil, Ruben (1), Jamal (1), Josh (1), Riccardo, Joni (1), Levin, Adrian, Leo K. (1), Finn, Paul (1)